Fahrerbesetzung 24h Rennen 2019

Routinierte Piloten beim ADAC-Total 24 h-Rennen 2019 am Start

 

Die Vorbereitungen auf das große Rennen verliefen für Sharky Racing wieder mit einer großen Portion Leidenschaft und vereinten Kräften.

 

Dank der tollen Arbeit der ganzen Mechaniker-Crew rund um Teamchef Frank Hess wurde alles akribisch vorbereitet.

 

Nachdem 24h Premiere-Einsatz des VW Golf VII TCR beim 24h Rennen 2018 setzt Sharky-Racing das Fahrzeug auch in 2019 wieder ein. Unter der Bewerbung des MSC Sinzig e.V. im ADAC geht Sharky Racing 2019 mit einer routinierten Fahrerbesetzung in der Klasse SP3T an den Start.

 

 

Mit der Startnummer #96 geht die Fahrerbesetzung Kluge/Wulf/Garrn/Lohn auf dem Sharky Racing Golf TCR ins Rennen. Knut Kluge (Klein-Winternheim) gehört schon mit zu Inventar bei Sharky Racing. Er bestritt schon das 24h-Rennen 2018 auf dem VW Golf VII TCR. Ebenfalls Jens Wulf (Malsfeld) weist einiges an Erfahrung auf und startete in den letzten Jahren immer wieder mal für Sharky Racing in diversen Serien. Volker Garrn (Guderhandviertel) hat seinem Motorsporteinstieg 2018 mit Sharky Racing in der RCN begonnen und die notwendigen Rennen bestritten um die DMSB Permit A zu erreichen. Sein Ziel war es von Anfang an ganz klar 2019 beim 24h Rennen 2019 teilzunehmen. Durch die strukturierte Einführung in den Motorsport und die kontinuierliche Weiterentwicklung zum erreichen der verschiedenen Lizenzstufen hat er nun alle Voraussetzungen zur Teilnahme erfüllt. Auch Dr. Stefan Lohn (Düsseldorf) begann seine Motorsportlaufbahn bei Sharky-Racing und bestritt schon einige 24h Rennen sowie VLN und RCN Läufe für das Team auf verschiedensten Fahrzeuge.

 

 

Wer das Sharky-Racing-Team im Fahrerlager sucht findet es in Box 24.